Qualitätssicherungspflege: Wir überprüfen das Pflegewissen von pflegenden Angehörigen

Nicht immer erfordert eine Pflegebedürftigkeit auch die Inanspruchnahme eines ambulanten Pflegedienstes. Wenn Angehörige Ihre pflegebedürftigen Familienmitglieder pflegen, wird dies speziell von den Pflegekassen gefördert. Pflegende Angehörige erhalten das sogenannte „Pflegegeld“ nach dem Pflegeversicherungsgesetz (SGB XI).
 

Wir übernehmen Besuche der Qualitätssicherungspflege...

Da pflegende Angehörige Leistungen aus der Pflegeversicherung beziehen, erwartet die Pflegekasse, dass sie sich regelmäßig fachlich beraten lassen, z. B. von einem ambulanten Pflegedienst. Diese Beratungsbesuche werden „Qualitätssicherungspflege“ genannt und dienen dazu, der Pflegekasse eine angemessene Versorgung des Patienten zu bestätigen.
 

... und geben pflegenden Angehörigen Tipps im Bereich der häuslichen Pflege.


careVitaale ist Ihr richtiger Ansprechpartner für die Qualitätssicherungspflege. Ob Maßnahmen zur Erleichterung der häuslichen Pflege oder Verbesserungsvorschläge bei der Durchführung — unsere qualifizierten Pflegefachkräfte beraten Sie gerne. Kontaktieren Sie uns — wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzten, um einen Beratungstermin zu vereinbaren. Das Ergebnis des Besuchs muss der Pflegekasse mitgeteilt werden. Gerne übernehmen wir hier den „Papierkram“ für Sie.

 

In welchen Abständen muss die fachliche Beratung im Rahmen der Qualitätssicherungspflege erfolgen?

 

Pflegegrad 1: grundsätzlich möglich,
aber nicht zwingend erforderlich
Pflegegrad 2: alle 6 Monate
Pflegegrad 3: alle 6 Monate
Pflegegrad 4: alle 3 Monate
Pflegegrad 5: alle 3 Monate

 

Haben Sie weitere Fragen zum Thema Qualitätssicherungspflege? Scheuen Sie sich nicht, uns zu kontaktieren! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und beantworten gerne Ihre Fragen!